Jeans

Jeans: Die wohl vielseitigste Hose, die es gibt. So viele Schnitte, Passformen und Modelle es gibt, so viele Styling-Möglichkeiten gibt es auch.

Ursprünglich als belastbare Arbeitshose gedacht, sind Jeans heute - richtig gestylt - sogar abend- und bürotauglich. Oft ist sie ihrem Signature-Look, dem Five Pocket Schnitt in Indigo-Blau mit orangen Nähten, noch treu, aber die Marken und Designer lassen sich auch immer neue Varianten und Spielarten des Hosen-Klassikers einfallen.

Stone Washed, Used Look, Authentic Denim - das sind nur einige Schlagworte, die im Zusammenhang mit Jeans genutzt werden. Es gibt sie mit unterschiedlichen Bundhöhen, unzähligen Waschungen, Designs und Farben, mit Verzierungen, Used Effekten und Funktionen. Die gängigen Schnitte stellen wir Ihnen hier vor:

Skinny Fit Jeans

 

Skinny Fit Jeans:

 

Die engste und anschmiegsamste aller Jeans - vom Oberschenkel bis zum Fuß! Man könnte meinen, sie verzeiht nichts. Fakt aber ist: Nicht nur gertenschlanke, große Frauen mit Modelmaßen können Skinny Jeans tragen. Wenn Sie das ein oder andere Detail beachten, können auch für kurvige Frauen Skinny Jeans vorteilhaft sein. 

Ein hoher Bund  beispielsweise kaschiert kleine Bauchpölsterchen und zaubert lange Beine. Denim in einer dunklen Farbe - schwarz oder dunkelblau - kann das ein oder andere Kilo optisch schmelzen lassen. Ein hoher Stretchanteil (über 2% ist in diesem Fall schon hoch) lässt eine Skinny Jeans sitzen wie eine zweite Haut - außerdem macht er die Hose dank der hohen Elastizität auch nach dem Essen noch bequem.

 

Unsere Skinny Fit Jeans:

 

 

Slim Fit Jeans:

Schmal aber nicht eng - das ist die Slim Fit Jeans. Sie liegt von oben bis unten schmal am Bein, ist allerdings nicht hauteng und bietet somit mehr Bewegungsfreiheit und verzeiht kleine Pölsterchen elegant ohne Einzuengen. 
Auch bei der Slim Fit Jeans sorgt ein Stretchanteil für eine akurate Passform und einen komfortablen Sitz.

Frauen, die ihre Beine betonen möchten, aber trotzdem Wert auf Bewegungsfreiheit legen, sind mit Slim Fit Jeans gut beraten.

Slim Fit Jeans
Unsere Slim Fit Jeans:
Straight Fit Jeans

 

 

Straight Fit Jeans:

Gerade, komfortabel, schick. Der Beinverlauf dieses Modells ist gerade und steht jeder Frau. Dieser Schnitt ist zeitlos und vielseitig.

Mit leicht gekrempeltem Bein erhält sie einen lässigen Touch, in einer dunklen Waschung zu Bluse und Blazer kann sie sich seriös präsentieren. Kräftige Oberschenkel, Hüften und Waden werden umspielt, sie steht sowohl großen als auch kleinen Frauen und ist schlichtweg der Allrounder unter den Jeans.

Unsere Straight Fit Jeans:

 

Loose Fit Jeans:

 

Bedeutet: weit! Das wohl komfortabelste aller Jeansmodelle. Jeans mit einem weiten Bein gibt es in vielen Schnitten: Boyfriend-Jeans haben ebenso ein weites Bein, das allerdings zum Fuß hin schmal zusammenläuft, wie Marlene-Jeans oder Denim-Culottes, die von oben bis unten einen ausgestellten Schnitt haben. Dennoch könnte ihr Look kaum unterschiedlicher sein: die eine lässig, die andere eher schick.

Alle haben eine bequeme Passform gemein und kaschieren kräftige Oberschenkel gekonnt. Auch eine breite Hüfte und starke Waden können mit Loose Fit Jeans kaschiert werden. Wenn Sie eine hohe Bundhöhe wählen, lassen Sie auch kleine Bauchpölsterchen optisch schmelzen.

Loose Fit Jeans
Unsere Relaxed Fit Jeans: